Die Krankheit ist nichts – der Verlauf ist alles

Vielleicht teilen Sie meine Meinung, dass „Krankheiten“ grundsätzlich sinnvolle biologische Vorgänge sind? Die im natürlichen Normalfall unterschwellig ablaufen oder nur mit mässigen, vorübergehenden Beschwerden verbunden sind. Weil ja schwere Verläufe in der freien Natur einem Todesurteil gleichkämen: gemäss Darwin also einer Elimination unfitter Individuen oder Arten?

Vielleicht sind Sie aber der Auffassung, dass böse Mikroben das ausgeklügelte Immunsystem des Menschen überlisten und überwältigen, um uns zu plagen, uns ein jämmerliches Leiden aufzuzwingen … und SIE sind das auserwählte wehrlose Opfer, das im Krankenhaus oder im Grab enden soll?

So oder so: ein harmloser Verlauf ist besser als ein schwerer, problematischer, komplizierter, invalidisierender, tödlicher.

Angenommen, wir können uns vor einer Krankheit nicht schützen, weil sie entweder notwendig ist? Oder weil sie als unwiderstehliche mikrobielle Angriffs-Welle ganze Länder und Kontinente überrollt? Dann sind wir erst recht froh um alles, was einen harmlosen Verlauf begünstigt.

Verschiedene Disziplinen und Methoden der Alternativ- oder Komplementärmedizin bieten Möglichkeiten:

  • Lebensordnung, Hygiene, Körperpflege
  • Ernährung (und Trinken)
  • Säuren / Basen – Gleichgewicht
  • Schüssler-Salze
  • Aromatherapie, ätherische Öle
  • Pflanzen – am besten im Übergangsbereich Nahrung – Heilmittel
  • Entspannung, Psychohygiene, EFT, …
  • Bach-Blüten
  • klassische Homöopathie
  • Isopathie, Spenglersane
  • Prebiotik, Präbiotik, Probiotik
  • Bioresonanz

Vielleicht befürchten Sie, dass keine dieser Methode Sie schützen könne? Ihnen helfen? Sie vor einem schlimmen Verlauf bewahren? Dann lassen Sie uns am besten sinnvolle Massnahmen aus verschiedenen Disziplinen kombinieren: Jede Einzelmassnahme ist ein Bausteinchen, ein Puzzle-Teil, eine Komponente eines Gesamtbildes, welches dann bald sehr viel günstiger aussieht. Als Massnahmen:

  • genügend (und das richtige!) trinken, um die Schleimhäute feucht zu halten und dem Stoffwechsel eine gute Grundlage zu verschaffen
  • Basenmittel, falls erforderlich, da ein übersäuerter Körper zu Entzündungen und ausufernden Reaktionen neigt
  • das Richtige essen, als Basis für leistungsfähige Gesunderhaltungskräfte
  • ätherische Öle haben ausgeprägte antimikrobielle Wirkungen: wissen Sie, welche besonders wertvoll und wirksam sind?
  • Tees, Tinkturen und andere pflanzliche Zubereitungen …
  • Angst macht die Schleimhäute trocken und zermürbt das Immunsystem: Bach-Blüten und EFT sind zwei Heilweisen, die Ihren Selbstheilkräften den Weg freihalten
  • auf die Möglichkeit einer „homöopathischen Impfung“ möchte ich Sie hier nochmals hinweisen. So wappnet sich die Selbstheilungskraft gezielt gegen die kommenden Herausforderungen der betreffenden Epidemie
  • mikrobiologische Massnahmen der Isopathie, der Spenglersane, der Nosoden-Therapie können auch schon der Vorbeugung dienen
  • etc.

Wenn eine Krankheit mit spürbaren und unangenehmen Symptomen bereits im Gange ist, sind sie froh um …

  • eine einfache Hausapotheke mit den 11 grundlegenden Schüssler-Salzen, mit denen z.B. fieberhafte Verläufe, Schleimhautsymptome, etc. auf eine völlig unproblematische Weise behandelt werden können
  • eine einfache homöopathische Hausapotheke mit den 12 oder 30 grundlegenden „Notfall-“ oder „Kinder-“ Mitteln, die sie bereits in „normaleren“ Zeiten erfolgreich ausprobiert haben
  • Kenntnisse um Hausmittel „aus Feld, Wals und Wiese“ und „aus Chuchichäschli und Speisekammer“, wie sie früher über Generationen hinweg bekannt und bewährt waren
  • um Zugang zu einem Naturheilpraktiker, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen kann – wenn teilweise auch nur auf Distanz und unverbindlich beratend. (Weil nämlich den Naturheilpraktikern die Behandlung von Infektionskrankheiten vielerorts untersagt ist.)

Jetzt zahlt es sich aus, sich in guten Zeiten und gesunden Tagen darauf eingestellt zu haben, Eigenverantwortung in Gesundheitsfragen zu übernehmen, und die richtigen Kontakte gepflegt zu haben.

Dieser Beitrag wurde unter COVID-19, Naturheilkunde allgemein, Naturheilpraxis Bomholt, Salutogenese abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.